SPORT & VITAL HOTEL SEPPL - ST. LEONHARD IM PITZTAL - TIROL

1.560m

  Tel: +43 5413 86220

Tirol Pitztal
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Top Angebote

ostern im pitztalOstern mit Schneegarantie

13.04. -20.04.2019

7 Nächte  + Skipass

ab Euro 999,00 pro Person  
weiterlesen

  

 

 

fwg2019 tv-banner-1

Firn - Wein & Genuss

4. - 7. April 2019

Bigbottleparty, Gourmetnacht, etc

ab Euro 399,- pro Person

weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Holidaycheck
Die Geschichte des Hotels

Die Geschichte des Sport & Vitalhotel Seppl

 

joggl 300Das erste Mal urkundlich erwähnt wurde

der Name Füruter 1502, um 1720 siedelten sich

unsere ersten Vorfahren in Weißwald an.

Harte und entbehrungsreiche Jahre und

Jahrzehnte forderten den Pitztalern

bis nach dem zweiten Weltkrieg alles ab.

 

 

 

 

Taschachhaus - Bernhard FüruterErst nach und nach fanden die ersten

Touristen den Weg ins Pitztal.

Ab 1875 im Sommer zum Bergsteigen.

Sepp Füruter ein Pionier seiner Zeit

pachtete 1949 das Taschachhaus auf

2.740 m vom dt. Alpenverein - und

trat seine erste selbständige Tätigkeit

als Hüttenwirt an.

 

 

 

 

Bergführer Sepp FüruterSepp Füruter war in den 50er Jahren

gemeinsam mit Wastl Mariner, Hermann

Buhl und Kuno Rainer einer der besten

Eiskletterer.

Er arbeitete als Skilehrer und Bergführer

und wurde auch bald in das Ausbildungsteam

des österreichischen Berg- und Skilehrer-

verbandes berufen.

 

 

 

Das Sport & Vitalhotel Seppl in den 1970ern1960 war es dann soweit: das erste

Gästehaus in Weißwald wurde eröffnet.

Zur damaligen Zeit eine wahre Pionierleistung.

 

Der Chef gab dem Haus seinen Namen:

Berghaus Seppl

 

Sowohl im Sommer als auch im Winter

mit Skilift direkt vor der Haustüre ein

beliebtes Urlaubsdomizil mit 40 Betten.

 

1978 erfolgte der erste große Umbau:

ein zweiter Bettentrakt entsteht.

Zusätzlich kommt anstelle des Freibades

das erste Hallenbad im Pitztal.

Aus dem Gästehaus wird ein Hotel.

 

Anna und Sepp Füruter - die Gründer des Sport & Vitalhotel SepplMitte der 80 er Jahre übernimmt

Bruno die Geschäftsführung von

seinen Eltern, die ihn im Hintergrund

tatkräftig unterstützen.  Der

Seniorchef stirbt leider 2001 aber seine

innovativen Ideen und sein Werk leben

weiter. Anna Füruter ist bis zu Ihrem

Tod 2008 tatkräftig als gute Seele im

Haus tätig.

 

Bruno -der heutige ChefBruno der heutige Chef war in den

70er Jahren ein erfolgreicher Ski-

läufer. Nach Beendigung seiner

Sportkarriere widmete sich Bruno

neben seiner touristischen Haupt-

tätigkeit der Fliegerei und machte

sich auch mit seinen Auftritten als

Sänger verdient. Als wahre Geheim-

tipps zählen seine Auftritte in der

ADELbar, den Schirmbars der Pitztaler

Hotels und in der Pitztaler Alm.

 

 

 

Neben laufenden Verbesserungen

erfolgt 1991 der Zubau des Land-

hauses und 1995 wird das Hotel um

den Wellnessbereich erweitert. In den

nächsten Jahren wurden laufend

Qualitätsverbesserungen vorgenommen.

 

Neben den neuen Komfortzimmern und

Suiten (140 Betten) wird der Wellness-

bereich um den Außenpool, Whirpool und

die Wilderersauna im Blockhaus erweitert.

 

Neben den Stammbetrieben Sport & Vital-

hotel Seppl**** und PIZ Hotel eweitert

Bruno Füruter das Unternehmen mit dem 

Hotel Belmont**** und

gründet die Pitztaler Hotels.